Psychotherapeutische Praxis
Uwe Benker
Psych.Psychotherapeut (VT)
Schematherapeutischer Supervisor / Trainer (ISST)

Die Praxis...

...befindet sich in der sonnigen Süd-Pfalz im Herzen der Stadt Landau.


Psychotherapeutische Praxis Uwe Benker
Moltkestr. 14, D-76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 0 63 41 / 14 11 77

Lageplan und Anfahrt


Von der Autobahn:

Sie verlassen die Autobahn an der Ausfahrt Landau Mitte und halten sich in Richtung Landau Stadtmitte.
Sie überqueren einige Ampeln und kommen über die Queichheimer Brücke. An deren Ende fahren Sie an der Ampel weiter geradeaus auf einer zweispurigen Straße (Rheinstraße).
An der übernächsten Ampel geht die Rheinstraße in den Marienring über. Hier sehen Sie rechts vor sich das auffällige große Gerichtsgebäude (Kuppeldach).
Die Straße die hier kreuzt ist die Moltkestraße. In diese müssten Sie eigentlich links abbiegen, was Sie aber nicht dürfen. Fahren Sie daher weiter und drehen Sie bei Gelegenheit um, so dass Sie nun von der anderen Seite den Marienring wieder in Richtung Rheinstraße und Queichheimer Brücke fahren.
Jetzt können Sie beim Gericht unbedenklich rechts abbiegen. An der Ecke befindet sich dort die Ringapotheke.
Achtung: Die Moltkestraße ist eine Einbahnstraße, Sie können also nicht von der anderen Seite als von der Rheinstraße aus dort hinein fahren.


Von der Innenstadt:

Fahren Sie gegen die Uhrzeigerrichtung auf dem Landauer Ring (Nordring, Westring, Südring, Marienring.
Biegen Sie schließlich beim Gerichtsgebäude rechts ab in die Moltkestraße. An der Ecke befindet sich dort die Ringapotheke.
Achtung: Die Moltkestraße ist eine Einbahnstraße, Sie können also nicht von der anderen Seite als von der Rheinstraße aus dort hinein fahren.

Mein Profil


Uwe Benker
Diplom Psychologe
Psychologischer Psychotherapeut (VT)
Zertifizierter Schematherapeut (ISST)

Jahrgang 1973, 3 Kinder.
Zertifizierung zum Schematherapeutischen Supervisor / Trainer (ISST) 2016
Alleinige Praxisübernahme im Januar 2015.

Weiterbildungen und berufliche Interessen:
Schematherapie, erlebnisorientierte Methoden, Hypnosysthemische Therapie (MEG), Focusing, Körpertherapie, IRRT nach Smucker, ACT.

Gründung der Gemeinschaftspraxis als Partnerschaftsgesellschaft mit dem Kollegen Herrn Dr. Widlak zum 1.10.2009.

Eintrag im Ärzteregister Rheinland - Pfalz 2009.

Abschluss der Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie) - Approbation im April 2009.

Beginn der schematherapeutischen Weiterbildung 2009.

Lehrbeauftragter zum Thema "Erlebnisorientiertes Lernen" an der Universität Stuttgart & Landau seit 2005.

Zehnjährige Berufstätigkeit in verschiedenen Kliniken sowie in der Wirtschaft als Trainer und Berater.

Studium in Berlin & Landau - Abschluss Diplom Psychologe 1999 - gleichzeitig Weiterbildung zum Erlebnispädagogen.

Abitur 1992 in Landau am Otto Hahn Gymnasium.


Ich biete Psychotherapie in folgenden Sprachen an:
Deutsch und Englisch

Meine Arbeitsweise



Schwerpunkt und gedankliche, theoretische und methodische Grundlage meines therapeutischen Vorgehens ist...

...die Verhaltenstherapie,
sowie deren Erweiterung, die Schematherapie.

Diese Basis wird ergänzt durch einzelne Haltungen, Vorgehensweisen und Methoden der folgenden Schulen und Ansätze:

Erlebnistherapie
Hypnotherapie
Körpertherapie
Systemische Familientherapie
ACT, IRRT nach Smucker, Focusing, u.a.

An diesem Punkt würde es viel zu weit führen diese Ansätze zu erläutern, zumal es bereits viele gute Informationsseiten hierzu im Internet gibt.

Häufige Fragen



Wann brauche ich eine Psychotherapie oder psychologische Beratung?

Das lässt sich nur ganz schwer kurz beantworten. Es gibt feste Kriterien seitens des Gesetzgebers, wann eine Psychotherapie bezahlt wird. Diese Kriterien werden im Rahmen der probatorischen Sitzungen, also der ersten 4 Termine, abgeklärt und mit Ihnen gemeinsam besprochen. Für Sie gilt aber ganz vereinfacht gesagt: Sobald Sie das Gefühl haben, Sie bräuchten eine Psychotherapie, Sie kämen in der momentanen Situation nicht mehr weiter, Sie haben bestimmte Schwierigkeiten, Probleme oder Krisen für die Sie Rat und Unterstützung suchen, dann machen Sie nichts falsch, wenn Sie sich an einen Therapeuten wenden. Je früher Sie Unterstützung suchen, desto einfacher ist zumeist die Hilfe.

Was sind "probatorische Sitzungen"?

Um zu klären, ob eine Psychotherapie überhaupt sinnvoll ist und ob Patient und Behandler zueinander "passen", übernimmt die Krankenkasse bis zu 4 "probatorische" Sitzungen, sowie bis zu zwei "psychotherapeutische Sprechstunden" vorab. Sie werden mit der Krankenkarte abgerechnet, ohne dass ein Therapieantrag gestellt werden muss. Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte zur ersten Stunde und jeweils zu Beginn eines Quartals immer mit. Auch für Beihilfeberechtigte und bei vielen Privatversicherten sind "probatorische Sitzungen" vorgesehen.

Was ist der Unterschied zwischen Psychotherapeut, Psychiater und psychologischem Berater?

"Psychotherapeut" dürfen sich nur Diplom-Psychologen (sogenannte "Psychologische Psychotherapeuten") und ärzte (sogenannte "ärztliche Psychotherapeuten") nach einer mehrjährigen psychotherapeutischen Weiterbildung nennen.
"Psychiater" ist die Bezeichnung für einen Arzt, welcher eine Facharztweiterbildung im Bereich Psychiatrie gemacht hat. Sein Schwerpunkt liegt v. a. auf der medikamentösen Behandlung psychisch Kranker.
Therapeuten oder Berater nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) haben eine Prüfung beim Gesundheitsamt gemacht, die jedoch kein Studium voraussetzt.
"Psychologischer Berater" ist ein nicht geschützter Begriff. Jeder kann sich so nennen, egal welcher berufliche Hintergrund oder Erfahrung er hat.

Wer übernimmt die Kosten für eine Psychotherapie?

Gesetzliche Krankenkassen: Psychotherapie ist eine Pflichtleistung, allerdings übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten nur, wenn die Therapie von einem durch die kassenärztliche Vereinigung zugelassenen Psychotherapeuten durchgeführt wird. Das ist bei mir der Fall, die Kosten werden also von der Krankenkasse nach einem entsprechenden Antragsverfahren übernommen. Diesen Antrag stellen wir gemeinsam im Rahmen der probatorischen Sitzungen, sollten wir beide uns für die Therapie entscheiden. Sie müssen keinerlei Zuzahlungen leisten.
Private Krankenkassen und Beihilfe: Die Kostenübernahme ist in der Regel problemlos möglich, es gibt aber verschiedene Tarife, die unterschiedliche Leistungsumfänge beinhalten. Erkundigen Sie sich deshalb bitte bei Ihrer privaten Krankenkasse über die notwendigen Regelungen und Formalitäten bei der Inanspruchnahme einer Verhaltenstherapie durch einen psychologischen Psychotherapeuten.
Selbstzahler: Sie haben die Möglichkeit, das Behandlungsangebot als Selbstzahler in Anspruch zu nehmen, z.B. wenn Sie Psychotherapie in Ihrem privaten Versicherungsschutz ausgeschlossen haben. Mein Stundensatz richtet sich nach der Gebührenordnung für ärzte und Psychotherapeuten.

Brauche ich eine Überweisung vom Arzt für die Psychotherapie?

Eine ärztliche überweisung zur Psychotherapie ist nicht notwendig.

Was muss ich zum ersten Termin mitbringen?

Wenn sie in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, bringen sie zum ersten Termin lediglich ihre Versichertenkarte und falls vorhanden auch entsprechende Vorbefunde, Klinikberichte etc. mit.
Wenn sie privat versichert sind, so klären Sie bitte bereits vor dem Erstgespräch, inwieweit Ihre Versicherung die Kosten einer Therapie übernimmt, denn auch das Erstgespräch ist bereits kostenpflichtig (Abrechnung nach der Gebührenordnung für ärzte, GOÄ)

Wie bekomme ich einen Termin?

Sprechen Sie mir bitte auf den Anrufbeantworter, ich oder eine Sprechstundenhilfe rufe Sie dann zurück, sobald ich etwas Zeit habe. In der Regel bedeutet das innerhalb von einer Woche.

Was bedeutet die "Warteliste"?

Da ein einzelner Therapeut nur eine relativ kleine Zahl von Patienten behandeln kann, ist es schwierig, einen Therapieplatz zu bekommen. Daher führen die meisten Therapeuten sogenannte Wartelisten, auf die Sie sich setzen lassen können wenn Sie dies möchten. Das ist für Sie kostenlos und unverbindlich, d.h. wenn Sie zwischenzeitlich kein Interesse mehr an der Behandlung haben, oder andernorts untergekommen sind, streiche ich Sie von der Liste und es passiert sonst nichts weiter. Ansonsten rufe ich Sie an, sobald Sie als Nächstes an der Reihe sind um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren.

Wie kann die Wartezeit bis zum Therapiebeginn überbrückt werden?

In Situationen, in denen keine akuten Krisen im Vordergrund stehen, Sie aber dennoch dringend Rat suchen, gibt es verschiedene psychologische Beratungsstellen, die eine erste Anlaufstelle sein können, bevor Sie mit einer Psychotherapie starten.
Bei akuten Krisensituationen ist es ratsam, eine stationäre Behandlung in Betracht zu ziehen. Hierfür sind die Psychiatrische Fachklinik Klingenmünster oder andere psychiatrische Kliniken in der Umgebung zuständig.

Wie lange dauert die Behandlung?

Das hängt von mehreren Faktoren ab: Einerseits von Ihrem Problem für welches Sie Unterstützung in der Therapie suchen, andererseits von den Rahmenbedingungen, z.B. wie flexibel Sie sind und wie viele Sitzungen sinnvoll und machbar sind, sowie von Ihrer Mitarbeit und Veränderungsmotivation. Je mehr Sie außerhalb der Therapiesitzungen Ihre "Hausaufgaben" machen und Dinge ausprobieren und umsetzen, desto schneller geht natürlich die Therapie voran. üblicherweise wird eine ambulante Psychotherapie einmal wöchentlich mit einer Dauer von ca. 50 Minuten durchgeführt. Am Anfang der Therapie stehen etwa 4 Termine für die Diagnostik und das Erstellen eines Behandlungsplans zur Verfügung (probatorische Sitzungen). Da besprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Therapeuten / Ihrer Therapeutin, wie die Behandlung aussehen wird und was die Behandlungsschwerpunkte sein werden.
In der Regel wird nach den probatorischen Sitzungen entweder ein Kurzzeittherapieantrag (24 Sitzungen) oder ein Langzeitantrag (60 Sitzungen) gestellt. Diese können dann gegebenenfalls einmalig auf maximal 80 Sitzungen verlängert werden, wenn hierfür Bedarf und Erfolgsaussicht besteht. Genauso kann eine Behandlung aber auch schon nach weniger Sitzungen vorzeitig beendet werden, wenn z.B. das Behandlungsziel erreicht wurde. So kann eine Behandlung also von wenigen Wochen bis hin zu 2-3 Jahren andauern. Die Mehrzahl der Behandlungen liegt dabei wohl im Bereich zwischen einem halben und einem Jahr.

Woran erkennt man, wer der richtige Therapeut für einen ist?

Sie haben während der ersten 4 Sitzungen ("probatorische Phase") sowie im Rahmen der vorgeschalteten Sprechstunde die Möglichkeit, den Therapeuten kennen zu lernen, und sich einen Eindruck zu verschaffen. Dabei sollten Sie nicht vorrangig nach der Behandlungsmethode (tiefenpsychologisch, verhaltenstherapeutisch usw.) oder der Anzahl der Weiterbildungen und akademischen Titel schauen, sondern sich vor allem die Frage stellen, ob Ihnen der Therapeut sympathisch ist, ob Sie ihm vertrauen können, ob Sie mit ihm offen über sich und Ihre Probleme sprechen können, und ob Sie Zuversicht darin haben, dass er Ihnen helfen kann. Auch kann es wichtig sein, dass Sie sich bei dem Therapeuten wohl fühlen, dass Sie ihre Fragen und Anliegen äußern können und Antworten erhalten, und dass der Therapeut Ihnen eine transparente Struktur für die Behandlung und die einzelnen Sitzungen gibt. Allerdings ist auch nicht immer derjenige Therapeut am besten geeignet, bei dem man sich "pudelwohl fühlt". Aufgabe eines Therapeuten ist es nämlich, Sie auch zu neuem Verhalten herauszufordern. Wenn Sie beim Erstkontakt spüren, dass der Therapeut in dieser Hinsicht durchaus "unbequem" werden kann, und Sie selbst dadurch etwas aufgeregt sind, ist dies durchaus ein Indiz, dass Sie der Therapeut auch fordern und dadurch weiterbringen kann.
Zudem sollten Patienten in Erstgesprächen auch immer die Möglichkeit haben, auch den Therapeuten zu befragen. Machen Sie von dieser Möglichkeit ruhig Gebrauch! Ich erläutere Ihnen gerne Ihre offenen Fragen. Gegebenenfalls sollten Sie sich auch überlegen, ob Sie lieber eine Frau oder einen Mann als Therapeuten hätten.

Besteht auch die Möglichkeit, den Therapeuten noch während einer laufenden Behandlung zu wechseln?

Selbstverständlich können Sie den Therapeuten wechseln. Sollten Sie Grund haben, sich zu ärgern oder sich schlecht behandelt zu fühlen, so sprechen Sie ihn offen darauf an. Ein seriös ausgebildeter Psychotherapeut kann mit Kritik konstruktiv umgehen. Falls dies nicht zur Klärung der Situation führt, suchen Sie sich einen anderen Kollegen, und besprechen die Angelegenheit. Im schlimmsten Fall können Sie sich bei der Psychotherapeutenkammer beschweren.
Auch wenn eine Therapie beantragt und begonnen wurde, kann sie unterbrochen und bei einem anderen Therapeuten fortgeführt werden. Das muss nicht unbedingt an einer unbefriedigenden Zusammenarbeit liegen, auch ein Umzug kann einen Therapeutenwechsel erforderlich machen. Meist übertragen Versicherungen die nicht verbrauchten Stunden auf den neuen Therapeuten, ohne dass eine erneute Prüfung des Falles vorgenommen wird. Manchmal muss bei einem Therapeutenwechsel ein komplett neuer Antrag erstellt werden, der dann zusätzlich von einem Gutachter überprüft wird. Ein Therapeutenwechsel kann auch dann sinnvoll sein, wenn sich herausstellt, dass sich das gewählte Verfahren doch nicht eignet (z.B. tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) und ein anderes mehr Aussicht auf Erfolg verspricht (z. B. Verhaltenstherapie). Man spricht dann von einem "Verfahrenswechsel", der ebenfalls von einem Gutachter genehmigt werden muss.

Wie ist das Verfahren bei Privatkassen?

Privatversicherungen haben die Möglichkeit, die zu versichernden Risiken individuell mit Ihren Kunden auszuhandeln. Es gibt daher eine Vielfalt unterschiedlicher Tarife. Sie unterscheiden sich nicht nur von Versicherung zu Versicherung, auch ein und derselbe Versicherer bietet oft eine mitunter komplizierte Auswahl unterschiedlicher Tarife an. Jedenfalls kann man nicht selbstverständlich davon ausgehen, dass Psychotherapie immer fester Bestandteil des Krankenversicherungstarifs ist. Rufen Sie am besten bei Ihrer Krankenkasse an und erfragen Sie die für Sie geltenden Bedingungen.

Was kann ich tun, wenn ich in Schichten arbeite und keinen regelmäßigen Therapietermin vereinbaren kann?

In Fällen von ständig wechselnden Arbeitszeiten werden wir versuchen, die Therapietermine Ihren Arbeitszeiten anzupassen. Dies kann aber nicht immer garantiert werden, so dass es manchmal vielleicht sinnvoller sein kann, einen Behandler zu finden der Behandlungszeiten passender zu Ihren Arbeitszeiten anbieten kann.

Kann eine Therapie unterbrochen werden?

Die Therapietermine sprechen Sie direkt mit Ihrem Therapeuten/Ihrer Therapeutin ab, eine Unterbrechung ist möglich. Eine Therapieunterbrechung kann sinnvoll sein (beispielsweise, um bestimmte Strategien im Alltag zu erproben). Manchmal ist eine Unterbrechung der Therapie auch unumgänglich (beispielsweise bei Erkrankung, Reha-Aufenthalt oder Urlaub).

Kann ich mich zur Therapie anmelden, auch wenn ich erst vor Kurzem eine Therapie beendet habe oder mich noch in Therapie bei einem anderen Therapeuten befinde?

Zeitgleich zu einer anderen Therapie ist die Aufnahme einer zweiten Therapie nicht sinnvoll. Deshalb werden auch die Kosten für zwei parallel laufende Therapien nicht durch die Krankenkasse erstattet. Sie können sich jedoch noch während (oder auch bereits vor) eines stationären Aufenthalts zur ambulanten Psychotherapie anmelden, um sie möglichst zeitnah nach Beendigung des stationären Aufenthalts beginnen zu können. Wenn Sie erst vor kurzem eine ambulante Psychotherapie ohne ausreichenden oder ohne anhaltenden Erfolg beendet haben, kann eine erneute Therapie sinnvoll sein. Die Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist dann jedoch weniger sicher und wird im Einzelfall geprüft. Ein Therapeutenwechsel ist möglich und kann manchmal aus ganz individuellen Gründen angebracht sein.

Wofür dient die "Sprechstunde" ?

Zum 1.4.2017 wurde die Sprechstunde für gesetzlich versicherte Patienten gesetzlich eingeführt. Seitdem müssen Psychotherapeuten eine bestimmte Menge an Sprechstunden anbieten, und gesetzlich versicherte Patienten müssen zwingend bevor sie eine Psychotherapie beginnen können, eine solche Sprechstunde besucht haben. Bei mir dauert eine Sprechstunde 50min, diese wird vollständig von der Krankenkasse übernommen, sofern Sie am Tag der Sprechstunde Ihre Krankenkassenkarte dabei haben.
In der Sprechstunde soll vor allem festgestellt werden, ob eine ambulante Psychotherapie für Sie "indiziert" ist, d.h. ob eine Psychotherapie sinnvoll und erfolgversprechend ist, oder ob Sie besser mit einer anderen Form der Behandlung versorgt wären. Deshalb geht es in der Sprechstunde zunächst darum, Ihre Probleme, Ihr Leiden darunter bzw. Ihre Krankheitssymptome zu erfassen und annähernd zu verstehen. Da eine Psychotherapie eine Behandlung psychischer Erkrankungen darstellt, muss also auch eine solche Erkrankung bei Ihnen festgestellt, also "diagnostiziert" werden. Das geht meist nicht in einer einzigen Sitzung. Deshalb wird am Ende der Sprechstunde auch keine endgültige Diagnose fest in Stein gemeißelt, sondern es wird erstmal nur eine sogenannte "Verdachtsdiagnose" vorgeschlagen. Auf der Basis dieser vorläufigen Diagnose wird dann überlegt, ob überhaupt, und wenn ja, welche Form einer Psychotherapie für Sie sinnvoll sein könnte.
Am Ende der Sprechstunde bekommen Sie ein von mir ausgefülltes Formblatt in dem sowohl die Verdachtsdiagnose als auch die weitere Behandlungsempfehlung vermerkt ist. Heben Sie sich dieses Blatt gut auf, denn es ist Ihr Nachweis, dass Sie bereits in einer Sprechstunde gewesen sind! Für andere Behandler kann dies sehr wichtig sein. Wenn Sie möchten kann auch Ihr Hausarzt eine Kopie des Sprechstundenformblatts bekommen.
Die Sprechstunde kann also folgende Ergebnisse haben:
1.) Eine Psychotherapie ist nicht das Passende für Sie - in dem Fall bekommen Sie von mir Empfehlungen was sinnvoller und eher für Sie geeignet wäre (z.B. wenn Sie gar keine psychische Erkrankung haben)
2.) Eine psychische Erkrankung liegt aller Wahrscheinlichkeit vor und eine Psychotherapie ist indiziert, d.h. sie macht Sinn - In diesem Fall gibt es wieder 2 Optionen:
a. Sie können die Behandlung gerne bei mir durchführen - In dem Fall würde ich Sie bei mir auf die Warteliste setzen bis ein Therapieplatz bei mir frei geworden ist und mich dann bei Ihnen melden wenn es soweit wäre. über die Wartezeit informiere ich Sie dann gegebenenfalls.
b. Sie können die Behandlung nicht bei mir durchführen - Das kann verschiedene Gründe haben, die wir dann ebenfalls kurz ansprechen können. Sie können sich nun aber über die Terminvergabestelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) einen Therapieplatz innerhalb von 4 Wochen vermitteln lassen. Dieses Vorgehen erkläre ich Ihnen gegebenenfalls.
Zusammengefasst dient das Gespräch heute also zunächst nur dazu, den für Sie passenden Weg zu finden und entsprechend zu bahnen. Aufgrund der Auslastung meiner Praxis gehen Sie aber bitte nicht davon aus, dass direkt im Anschluss an die Sprechstunde die Therapie bei mir beginnen wird. So leistet die Sprechstunde lediglich eine sehr wichtige Abklärung und hilft Ihnen die nächsten Schritte zu finden. Dabei unterstütze ich Sie gerne!

Ist es sinnvoll, Medikamente einzunehmen?

Psychotherapie und Medikation zusammen wirkt häufig besser als eines davon alleine, aber nicht alle psychischen Störungen erfordern eine Medikation. Manchmal können Medikamente sogar hinderlich für den Erfolg einer Psychotherapie sein. Andererseits können aber auch einige Erkrankungen ohne Medikation gar nicht therapeutisch sinnvoll behandelt werden. Den für Sie jeweils passenden und besten Weg gilt es in Zusammenarbeit und enger Kooperation mit Ihrem Arzt und Psychotherapeuten entsprechend zu vereinbaren und mit diesem immer wieder an die Therapie anzupassen. Ob es also für Sie speziell sinnvoll ist Medikamente einzunehmen, kann nur in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen geklärt, aber nicht pauschal beantwortet werden.



Wenn Sie eine Therapie machen möchten


- Ihr Weg zur psychotherapeutischen Behandlung bei mir -


1.) Nehmen Sie mit mir Kontakt auf

Telefonisch - 06341 / 141177 - meist per Anrufbeantworter - sprechen sie dann bitte verständlich Ihren Namen und Ihre Rückrufnummer auf Band. Ein Rückruf kann einige Tage dauern, falls Sie nicht zurückgerufen werden war meist Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter nicht verständlich, rufen Sie in dem Fall bitte nochmals an und wiederholen Sie Ihre Nummer.

Telefonisch zur telefonischen Erreichbarkeitszeit - Montags zwischen 8 und 11.30 Uhr erreichen Sie in der Regel eine/n Mitarbeiter/in der Praxis persönlich und direkt am Telefon unter der Praxisnummer 06341 / 141177

Schriftlich - unter der Adresse:
Psychotherapeutische Praxis, Uwe Benker, Moltkestr. 14, 76829 Landau
per Email  Aufgrund der aktuellen Datenschutzbestimmungen erreichen Sie meine Praxis per Email leider nicht mehr.

2.) Ich nehme dann Kontakt zu Ihnen auf

Sollten Sie Ihren Namen und Telefonnummer angegeben haben, werde ich versuchen Sie zurückzurufen, um weitere Schritte zu besprechen.

3.) Einladung zur Sprechstunde

Ich lade Sie dann zur nächsten freien Sprechstunde ein, in der zunächst die Frage geklärt wird, ob überhaupt eine Psychotherapie für Sie das richtige Behandlungsverfahren ist und ob Sie bei mir selbst richtig sind. Falls ja, können Sie z.B. einen Platz auf meiner Warteliste bekommen, falls nicht besprechen wir noch kurz, wohin Sie sich stattdessen wenden können.
Achtung: Die Sprechstunde ist kein Behandlungsbeginn!

4.) Terminvereinbarung

Sobald schließlich wieder ein Therapieplatz frei geworden ist und Sie auf dem ersten Platz der Warteliste stehen, rufe ich Sie an und wir vereinbaren einen Termin für ein Erstgespräch.

5.) Probatorische Phase

In der Regel folgt dann die Phase der probatorischen Sitzungen, in der vor allen Dingen viele Daten erhoben werden, die für die Antragstellung bei der Krankenkasse erforderlich sind. In dieser Phase wird eine Diagnose gestellt, sowie ein entsprechender, auf Sie abgestimmter Behandlungsplan erstellt und beides mit Ihnen besprochen.

6.) Antragstellung

Wenn Sie dann den Eindruck haben, dass Sie "mit mir können", dass Ihnen die Therapie nutzen könnte, und dass der vereinbarte Behandlungsplan Ihren Erwartungen entspricht, so schließen wir einen Therapievertrag und stellen einen entsprechenden Antrag bei Ihrer Krankenkasse.

7.) Behandlungsphase

Wenn der Antrag schließlich genehmigt wurde, beginnt unsere eigentliche Behandlungsphase, die in der Regel bei einer Kurzzeittherapie 24 Stunden, bei einer Langzeittherapie bis zu 60 Stunden dauert.

Schematherapeutische Supervision

- Für Psychotherapeuten in Ausbildung zum Schematherapeuten -

Ich biete schematherapeutische Einzel- und Gruppen-Supervision in Landau sowie ggf. auch im Umkreis an (Zeiten und Ort sind jeweils individuell vereinbar). Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg zur Zertifizierung als Schematherapeut oder unterstütze Sie bei der Klärung offener Fragen und problematischer Situationen.
Meine eigene schematherapeutische Aus- und Fortbildung habe ich u.a. bei folgenden Personen durchgeführt:
Eckhard Roediger, IST-F Frankfurt
Knut Weis, Ladenburg
Heinrich Berbalk, Eckernförde
Ida Shaw und Joan Farrell, Indianapolis USA
Raffaela Calzoni, IST-F Frankfurt
Remco van de Wijngaart, Maastricht, Niederlande
Lukas Nissen, Basel
sowie einzelne Vorlesungen bzw. Seminare von Jeffrey Young, Chris Hayes, Jeff Conway, Arnoud Arntz, Wendy Behary, Gitta Jacob, Christine Zens, u.a.
Aktuell gibt es sowohl freie Einzel- wie auch Gruppensupervisionsplätze.
Die Supervision ist nach den Richtlinien der International Society of Schema Therapy (ISST) zur Zertifizierung zur/zum Schematherapeut/in anerkannt.

Paartherapie



Ich biete zur Bearbeitung partnerschaftlicher Themen auch Paartherapien mit schematherapeutischer und verhaltenstherapeutischer Orientierung an.

Wenden Sie sich für ein Erstgespräch zur Klärung aller offenen Fragen am Besten per Telefon (+49) 0 6341 / 141 177 an mich.

Kontakt

Wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen wollen, können Sie mir z.B. an untenstehende Adresse schreiben, oder mich unter der angegebenen Telefonnummer erreichen, bzw. mir eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Zeiten an denen Sie mich in der Regel telefonisch erreichen können sind:
Montags von 8.00 bis 11.30 Uhr


Psychotherapeutische Praxis
Uwe Benker

Dipl. Psych. Uwe Benker - Psych.Psychotherapeut
Moltkestr. 14
76829 Landau
Telefon: (+49) 0 6341 / 141 177
Homepage: www.therapie-benker.de


Vielen Dank für Ihren Besuch...

Datenschutz

Datenschutzerklärung Eine Nutzung der Internetseiten der Psychotherapeutischen Praxis U. Benker ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein. Diese Webseite unterstützt gegenwärtig keine Datenverschlüsselung. Bei der übertragung Ihrer Daten im Internet besteht daher die Möglichkeit, daß diese durch Unbefugte zur Kenntnis genommen oder verändert werden können.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in übereinstimmung mit den für die Psychotherapeutische Praxis U. Benker geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte ich die öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt. Die Psychotherapeutische Praxis U. Benker hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.
1. Begriffsbestimmungen Die Datenschutzerklärung der Psychotherapeutischen Praxis U. Benker beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Diese Datenschutzerklärung soll sowohl für die öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern. Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:
a) personenbezogene Daten Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
b) betroffene Person Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
c) Verarbeitung Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
d) Einschränkung der Verarbeitung Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
e) Profiling Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
f) Pseudonymisierung Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
h) Auftragsverarbeiter Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
i) Empfänger Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
j) Dritter Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
k) Einwilligung Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die: Psychotherapeutische Praxis U. Benker Moltkestr. 14 76829 Landau / Pfalz Deutschland Tel.: 06341 - 141177 E-Mail: Therapie-Benker "at" gmx.de Website: www.Therapie-Benker.de
3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen Die Internetseite der Psychotherapeutischen Praxis U. Benker erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf meine informationstechnologischen Systeme dienen. Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Psychotherapeutische Praxis U. Benker keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte meiner Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte meiner Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit meiner informationstechnologischen Systeme und der Technik meiner Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Psychotherapeutische Praxis U. Benker daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in der Praxis zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die hier verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.
4. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite Die Internetseite der Psychotherapeutische Praxis U. Benker enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu dem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit der Praxis ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.
5. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.
6. Rechte der betroffenen Person
a) Recht auf Bestätigung Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unsere Praxis wenden.
b) Recht auf Auskunft Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden: - die Verarbeitungszwecke - die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden - die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen - falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer - das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung - das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
- wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
- das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der übermittlung zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
c) Recht auf Berichtigung Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben. Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Psychotherapeutischen Praxis U. Benker gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Psychotherapeutische Praxis U. Benker wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird. Wurden die personenbezogenen Daten von der Psychotherapeutischen Praxis U. Benker öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Psychotherapeutische Praxis U. Benker unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Datenschutzbeauftragte der Psychotherapeutische Praxis U. Benker oder ein anderer Mitarbeiter wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.
e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
- Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
- Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
- Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
- Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Psychotherapeutische Praxis U. Benker gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Psychotherapeutischen Praxis U. Benker oder ein anderer Mitarbeiter wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.
f) Recht auf Datenübertragbarkeit Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde. Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den von der Psychotherapeutischen Praxis U. Benker bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter wenden.
g) Recht auf Widerspruch Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die Psychotherapeutische Praxis U. Benker verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeitet die Psychotherapeutische Praxis U. Benker personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Psychotherapeutische Praxis U. Benker der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Psychotherapeutische Praxis U. Benker die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Psychotherapeutische Praxis U. Benker zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den Datenschutzbeauftragten der Psychotherapeutische Praxis U. Benker oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt. Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Psychotherapeutische Praxis U. Benker angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. 7. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in der Praxis verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Praxis oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind der Praxis insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).
8. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist mein berechtigtes Interesse die Durchführung meiner Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens aller Mitarbeiter und der Anteilseigner.
9. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.
10. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person der Praxis personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch diese verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet der Praxis personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn die Praxis mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an den Datenschutzbeauftragten wenden. der Datenschutzbeauftragte klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.
11. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Die Praxis verzichtet auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Impressum

Anbieter der Website und Verantwortlicher für die Inhalte:
Uwe Benker
Moltkestr. 14
76829 Landau

Praxis - Anschrift:
Psychotherapeutische Praxis
Uwe Benker
Dipl. Psych. Uwe Benker - Psych.Psychotherapeut
Moltkestr. 14
76829 Landau
Tel.: 06341 / 141177
Homepage: www.Therapie-Benker.de

Gesetzliche Berufsbezeichnung und akademischer Grad:
Diplom-Psychologe (Univ.), verliehen in Landau / Pfalz, Bundesrepublik Deutschland
Psychologischer Psychotherapeut (erworben in Rheinland-Pfalz, Bundesrepublik Deutschland)
Lebenslange Arztnummer: LANR 182761068
Betriebsstättennummer: BSNR 496916000

Aufsichtsbehörde und zuständige Kammer:
Landespsychotherapeutenkammer
Rheinland-Pfalz
Hegelstr. 61
55122 Mainz
https://www.lpk-rlp.de

Zuständige kassenärztliche Vereinigung :
KV RLP
Hauptverwaltung
Isaac-Fulda-Allee 14
55124 Mainz
Telefon: 0 61 31 / 32 60
Fax: 0 61 31 / 3 26 150
https://www.kv-rlp.de/

Berufsrechtliche Regelungen:
- Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten
(Psychotherapeutengesetz - PsychThG)(BGBl. I S. 1311)
- Heilberufsgesetz Rheinland-Pfalz
- Berufsordnung der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz

Die vorgenannten Rechtsvorschriften können auf der Internetseite der Landespsychotherapeutenkammer unter der Adresse https://www.lpk-rlp.de abgerufen werden. Ich übernehme keine Gewähr für diese Downloads.

Datenschutzhinweis:
Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und strikt nach den Regeln des Datenschutzgesetzes behandelt. Grundsätzlich unterliegen alle Informationen, die Sie mir anvertrauen selbstverständlich der Schweigepflicht gemäß § 203 StGB. Zudem steht mir gemäß § 53 StPO ein Zeugnisverweigerungsrecht zu. Beides kann nur durch Ihr Einverständnis oder bei Vorliegen schwerwiegender Straftaten aufgehoben werden.
Ohne Ihre Zustimmung werden durch die Nutzung des Angebotes von dieser Internetpräsenz keine personenbezogenen Daten gesammelt. Sie selbst entscheiden, ob und in welchem Umfang Sie im Rahmen einer Anfrage oder Mitteilungen, personenbezogene Daten bekannt geben oder nicht. Allerdings werden durch den Provider (also den Anbieter des Speicherplatzes auf dem diese Internetseite abgelegt ist) automatisch bestimmte Daten, wie Ihre IP-Adresse und der Zugangspfad, durch den Sie auf meine Seite gelangt sind, gespeichert und auch mir zur Verfügung gestellt. Auf die Speicherung dieser Daten und deren Umfang habe ich jedoch keinen Einfluss.
Wenn Sie sich an mich mit einer Anfrage wenden, die meine Tätigkeit als Psychologischer Psychotherapeut betrifft, so bin ich verpflichtet, diese Tätigkeit und auch die mir im Zusammenhang damit bekannt gewordenen Tatsachen zu dokumentieren. Selbstverständlich unterliegen auch diese Informationen den gleichen strengen Regelungen (Schweigepflicht usw.), wie alles andere, was Sie mir anvertrauen. Die von mir erhobenen Daten werden zudem nur gespeichert und verwertet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Auf Ihre schriftliche Anfrage erteile ich Ihnen gerne Auskunft, in welchem Umfang Daten über Sie gespeichert sind. Auch haben Sie ein Recht zur Einsicht in diese Dokumentation.
Achtung: Das Internet ist kein sicheres Medium. Alle Daten, die Sie über das Internet, z.B. als E-mail oder über ein Kontaktformular versenden, können unter Umständen von Unbefugten gelesen werden. Eine absolute Sicherheit gibt es nicht ! Wenn Sie mir vertrauliche Informationen zukommen lassen oder Ihre Anonymität nach außen wahren wollen, wenden Sie sich daher bitte schriftlich oder telefonisch an mich. Es gibt keine Garantie, dass eine an mich gesandte E-Mail oder eine Nachricht über mein Kontaktformular mich auch tatsächlich erreicht. Zunehmend gehen E-mails "verloren" oder werden als SPAM aussortiert. Hierauf habe ich keinen Einfluss ! Wichtige Mitteilungen oder dringende Kontaktaufnahmen mit mir sollten stets persönlich bzw. telefonisch erfolgen, da Sie nur dann sicher sein können, dass ich Ihre Nachricht erhalte.

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. 1. Inhalt des Onlineangebotes
Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen uns, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Wir behalten es uns ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. 2. Verweise und Links
Sofern auf Verweisziele ("Links") direkt oder indirekt verwiesen wird, die außerhalb des Verantwortungsbereiches von uns liegen, lehnen wir jegliche Haftung ab. Für darüber hinausgehende Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dies wurde hiermit getan. Ich übernehme also keinerlei Verantwortung für die Inhalte der verlinkten Seiten.